Was in Architektur und Städtebau falsch läuft

Während wir hunderte von Euros ausgeben, um schöne Städte wie Amsterdam und Prag zu erleben, vegetieren deutsche Städte in Hässlichkeit dahin. Noch viel schlimmer – uns wird erzählt das sei „modern“ und „fortschrittlich“. Daher werde ich in der Blog-Serie „Was in Architektur und Städtebau falsch läuft“, die uns umgebende, alltägliche Hässlichkeit kommentieren. Thema heute: „Unangepasstes Bauen oder auch: Hauptsache Funktion!“

Früher war nicht alles besser, der Städtebau aber schon. Denn wenn Städteplaner und Architekten eins verlernt haben, dann ist es Ensembles, Plätze und Gassen zu schaffen. In einer auf die Spitze getriebenen Ideologie des „form follows function“ wird bestenfalls nur noch die Fassade zur Hauptstraße gestaltet, während der Rest in zweckmäßiger Hässlichkeit die Augen belästigt. Man ignoriert, dass jedes Gebäude fünf Seiten hat und jede der Seiten in einem Kontext stehen. Nämlich dem Kontext der umgebenden Architektur.

Ein großes Problem unserer Städte ist, dass der Kontext negiert wird. Jedes Gebäude wird so entworfen, als würde es keine Nachbarn haben, als wäre es ein Solitär. Dies führt dazu, dass so etwas wie schöne Plätze, ruhige Hinterhöfe oder malerische Gassen nicht mehr entstehen können. Die Seiten eines Gebäudes werden nicht mehr eingepasst, sondern der Funktion unterworfen.

Unangepasste Architektur zerstört Stadträume

Was das bedeutet, illustriert folgendes Beispiel. Es trifft hier das Augsburger Zeughaus, gebaut von Elias Holl 1602-1607, auf ein Gebäude eines großen Modehauses. Das Zeughaus mit seiner imposanten Barockfassade lädt geradezu dazu ein, hier eine schöne Platzsituation zu gestalten. Stattdessen hat man sich dazu entschieden, einen fensterlosen, blockförmigen Quader hinzuklatschen und hat damit einen Hinterhof mit der Ästhetik eines verdreckten Industriegebiets erschaffen. Hier könnten auch Mülllaster ein- und ausfahren. Schade um diesen historischen Bau!

Das Augsburger Zeughaus. (gemeinfrei)

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s